15 Kommentare

  1. Annekatrin Schmidt sagt

    Konnte ja keiner ahnen, dass man Bulldozer brauchen würde (in den eigenen Reihen) …

  2. Jürgen sagt

    Als routinierter Skatspieler hat Joachim Saupe eben Übung darin, sein Blatt bis zum letzten auszureizen. 😉

  3. Matthias Mantei sagt

    Manche merken aber auch nicht, wann sie ihr Blatt überreizen…

  4. Jürgen sagt

    Naja, den Skat hat er mit der knappen Wiederwahl erstmal bekommen. Die spannende Frage ist, ob er das Spiel dann auch gewinnt.

  5. Man kann das Spiel aber auch mit Tricks und gezinkten Karten gewinnen. Das hat aber auf Dauer keinen Wert, weil man evtl. keine Mitspieler mehr findet, weil die viel lieber unter sich sein wollen oder lieber Doppelkopf spielen.
    Ach ja, dem Skatspiel habe ich damit auch keinen Gefallen getan.

  6. Jürgen sagt

    Ich bin auf jeden Fall gespannt, an wen die nächsten Stiche gehen. 😉

  7. claus sagt

    Die Politische Situation ist unerträglich und desillusionierend, egal von welcher Partei . Haben sich die Herren und Damen Kommentare mal die Frage gestellt, warum die cleversten Köpfe die Insel verlassen haben und ganz sicher nicht mehr zurückkommen werden ? Was übrig bleibt sind Straßenkehrer. ! , @ Thilo N. – Wer in der Ostseezeitung MwSt. Senkung für Logis als Investment und für eine bessere Bezahlung seiner Mitarbeiter propagiert der ist auch nicht besser als der Rest !
    “ Wir haben nichts vergessen “ !

  8. Thilo Naumann sagt

    @claus: Davon verstehen Sie nichts. Deshalb sind Sie ja auch erst Pleite und dann von der Insel gegangen und haben uns Straßenkehrer hier gelassen.

  9. claus sagt

    @ Thilo N
    Wer so reagiert muss ja wirklich angefressen sein- Herr Naumann, das haben Sie selbst in der OZ zum besten geben- und ist mir nur so am Rande mal wieder eingefallen. Den Bock haben Sie selbst geschossen !
    Ach noch was, ich wusste gar nicht, dass Sie so gut über meine priv. finanz. Verhältnisse informiert sind.
    Ganz schlechte Nummer – sechs setzen !

  10. ThiloNaumann sagt

    @claus:
    Letztmalig. Natürlich bin ich angefressen, wenn jemand alle Menschen, die auf der Insel bleiben und dafür kämpfen, pauschal als Straßenkehrer bezeichnet. Sie wissen von Ihrer eigenen persönlichen Vita, dass nicht nur die cleversten Menschen von der Insel gehen. Fassen Sie sich mal an Ihre eigene Nase, bevor Sie hier klug tun.

  11. claus sagt

    @Thilo N
    Die Bezeichnung „Straßenkehrer“ war eine Persiflage auf das Foto der Reinigungstruppe am Beginn dieses Blogs und nicht auf Sie persönlich zugeschnitten. Was aber gar nicht geht Herr Naumann ist, dass Sie genau die gleichen Mechanismen ansetzen die Sie massiv kritisieren -Verfolgungstheorien von bezahlten Claqeuren herbeispinnen , das Konstrukt einer angeblichen Pleite als Motiv für berufliches Scheitern aufbauen um eine Diskreditierung zu erreichen.- das ist leider sehr durchschaubar und nicht besonders geeignet Ihre Theorie von Sachinformationen bei Diskussionen zu untermauern.

    Meinten Sie Ihre eigene Nase ?

    Macht ja langsam richtig Spass hier !

  12. Joachim sagt

    Ist doch bemerkenswert wie manche Diskussionen irgendwann im Sand verlaufen, finde ich.

  13. claus sagt

    @Joachim, – ja find ich auch ! Wer so daneben schiesst hat es auch nicht verdient, dass man sich mit Ihm weiter beschäftigt.

Kommentare sind geschlossen.