Lebt denn der alte Landkreis noch, Landkreis noch?

Kurioses

Ja, er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch.
Ja, er lebt noch, er lebt noch, stirbt nicht.

Wenigstens im Internet. Wenn man bei der Guugel-Suche unseren neuen Landkreis Vorpommern-Greifswald eingibt, wird man auf die alte Seite des Landkreises Ostvorpommern geleitet und dort weiterhin mit dem Titel „Landkreis Ostvorpommern“ und dem Slogan „Gestatten, Ostvorpommern!“ begrüßt.

Und auch das Kreistagspräsidium ist noch ganz das Alte.

Aber den neuen Pressesprecher, Herrn Froitzheim und den Verantwortlichen für die Webseite, Herrn Beiermann hat man wenigstens im Impressum untergebracht. Den Namen des Landkreises konnte man dann schon nicht mehr ändern, da feiert immer noch Ostvorpommern fröhliche Urstände und auch die gesetzliche Vertreterin des Landkreises fehlt. Was nebenbei bemerkt abmahnfähig ist.

Ähnlich schlimm ist vier Monate nach der Geburt der Großkreise nur noch der Landkreis Rostock unterwegs. Vorpommern-Rügen ist auch nicht wirklich gut, aber deutlich besser als unser Landkreis und die anderen drei Landkreise Mecklenburgische Seenplatte, Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg haben schon komplett neue Seiten.

Unser Landkreis ist auch der einzige, der Guugel Analytics einsetzt, was für eine öffentliche Körperschaft völlig sinnfrei ist.

2 Kommentare

  1. Meierchen sagt

    Jo, der lebt noch, der lebt noch, ist noch nicht tot.

    Ist vielleicht auferstanden aus Ruinen?

    🙂 🙂

  2. Warmbader sagt

    Peinlich. Peinlich. Peinlich.

    Aber so kennen wir unseren Landkreis: Immer seiner Zeit hinterher. Aus schlechten Verwaltungen werden durch Fusion keine guten. Minus mal Minus gleich Plus funktioniert nur in der Mathematik.

Kommentare sind geschlossen.