Die netten Herren von nebenan

Politisches

Mitglieder der Nichtdemokratischen Partei aus Meck-Pomm sind in Aschaffenburg unangenehm in Erscheinung getreten. Die Pressemitteilung der bayerischen Polizei kann man hier nachlesen: „Nach NPD-Veranstaltung – Störaktion bei Abfahrt – NPD-Tross von Polizei festgehalten„. Wie der Notkurier zu berichten wußte, waren offenbar der Heringsdorfer Gemeindevertreter Michael Gielnik und der Usedomer Stadtvertreter Daniel Ohm mit von der Partie. Der Notkurier hatte ursprünglich auch ein Selbstportrait der Gruppe im Aschaffenburger Polizeigewahrsam auf der Webseite, hatte aber offenbar keine Rechte an dem Bild. Auf dem Foto war Herr Gielnik mittendrin. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg ermittelt wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

1 Kommentare

  1. Kaiserbädler sagt

    Eben Wahl“kampf“ und keine demokratische Meinungsäußerung.

    Zum Glück passierte das in Bayern, dort wird das wenigstens durch die Polizei angezeigt und die Staatsanwaltschaft verfolgt.

    Das ist eben der Unterschied zwischen CDU und der CSU …….

    Hier werden die Herren eher verhätschelt und liebkost und anstatt sie auszugrenzen – schließt man Deals mit Ihnen.

Kommentare sind geschlossen.